logo_klein

.titel

 


Jakob Beglinger
Komposition und Gitarre

pixel
jakob

Geboren am 6. Juni 1954 in Mollis GL

Im Alter von zwölf Jahren beginnt er mit dem Gitarrenunterricht bei Franz Regli, einem bekannten Glarner Komponisten und Dirigent von verschiedenen Orchestern und Chören in der Region Ostschweiz. Bereits als 14-Jähriger darf er als Gitarrenschüler in dessen Mandolinenorchester mitspielen.
Die Option Musikausbildung gibt es in seiner Familie nicht. Nach einer Feinmechanikerlehre und einem Studium zum Sozialarbeiter, leitet er für einige Zeit ein Jugendhaus im Pestalozzidorf Trogen und wendet sich dann erneut der Musik zu.
1982 – 1985  folgt eine 3 ½-jährige Ausbildung mit Diplomabschluss an der Jazzschule St.Gallen, anschliessend absolviert er ein klassisches Studium beim schweizerisch-musikpädagogischen Verband (SMPV). Er studiert bei Roland Müller Gitarre und bei dem Komponisten Daniel Pfister alle andern Fächer.
Insgesamt studierte Jakob Beglinger sieben Jahre Musik und war während zehn Jahren Musiklehrer an verschiedenen Musikschulen der Ostschweiz und Mitglied oder Leiter diverser Musikformationen.
Während der Italienzeit (1990-1997) komponiert er viel Ensemblemusik, und es entwickelt sich bei ihm immer mehr der Wunsch nach einem Musikprojekt mit eigenen Kompositionen.
Nach seiner Rückkehr aus Italien gründet er 1998 mit der Entschlossenheit,
nur noch eigene Musik zu spielen, das BeglingerEnsemble.
2011 entsteht die BeglingerPhonie.
Der Komponist und Gitarrist lebt heute mit seiner Frau Antonia in Lengnau/AG.

Antonia Christen Beglinger
Violine

pixel
antonia

Geboren am 29. Juli 1957 in Zürich

Nach zwei Jahren Blockflötenunterricht begann sie mit elf Jahren Violine zu spielen und war viele Jahre externe Schülerin von Paula Grilz (Konservatorium Zürich), bis es sie nach der Matura und einem Jahr Jus-Studium für eine zeitlang als Flight Attendant in die Welt hinaus zog.

Sie spielte nebenberuflich Kammermusik und erarbeitete sich Violinliteratur verschiedener Stilrichtungen. Sie musizierte meistens im Duo mit ihrem Bruder Markus Christen (heute Jazz- und Latinpianist). Nach der Swissairzeit lernte sie im Juris-Verlag das Verlagswesen von der Pike auf kennen, bis sie 1987 nach Italien auswanderte.

Antonia Christen ist mit Jakob Beglinger verheiratet und spielt mit Begeisterung BeglingerMusik.

 


pixel

Anna Gordos
Querflöte

 
anna

Geboren am 7. Oktober 1982

Erster Unterricht erhielt sie mit 10 Jahren an der Basler Musikakademie und spielte bald auch im Jugendsinfonie Orchester mit.
Daneben betrieb sie intensiv Tanz, Theater und Tanztheater und stand unter anderem einige Jahre auf den Brettern des Jungen Theaters Basel, unter der Regie von Sebastian Nübling.

Im Jahre 2007 erfolgreicher Abschluss des Lehrdiploms an der Zürcher Hochschule der Künste bei Mathias Ziegler. Es folgten verschiedene Meisterkurse und sie spielte in sehr unterschiedlichen Musik-Projekten mit.

2010 schliesst sie das Konzertdiplom-Studium im Conservatoire nationale de musique et de danse in Evry (Frankreich) bei Gilles Burgos ab.

Das Studium ergänzte sie mit zahlreichen Meisterkursen und betreibt heute eine rege kammermusikalische Tätigkeit.
Anna Gordos unterrichtet als freischaffende Flötistin an verschiedenen Musikschulen der Schweiz.

Seit Juli 2013 ist sie festes Mitglied der BeglingerPhonie.

pixel

Salome Egloff
Akkordeon

   
salome
 

Geboren am 8. September 1989

Salome Egloff erhielt mit acht Jahren den ersten Akkordeonunterricht und war während der ganzen Schulzeit Schülerin von Irene Bhend-Kaufmann.

Nach der Matura begann sie an der Universität Zürich Geschichte, Kunstgeschichte und Latein zu studieren und wird voraussichtlich im Sommer 2013 den Bachelor abschliessen.

Neben Schule und Studium befasste sie sich intensiv mit Musik und spielte in diversen Formationen mit, so auch während langer Zeit im Akkordeon Orchester Egloff Wettingen. Zudem konzertierte sie in verschiedenen Duos mit Klavier, Akkordeon und Klarinette und spielte auch in Orchesterprojekten mit.

Zur Zeit absolviert sie einen Dirigentenkurs und hat mit einem Akkordeon-Schülerorchester bereits erste Schritte als Dirigentin gemacht.

Salome Egloff wohnt in Wettingen und freut sich, mit der BeglingerPhonie neue musikalische Wege zu gehen.

 

pixel    
Gurgen Kakoyan
Klarinette
   
gurgen
 

Geboren am 21. August 1983 in Eriwan (Armenien)

Mit elf Jahren begann er mit dem Klarinettenunterricht
an einer Musikschule in Eriwan.

Schon 6 Monate später wünschte er sich unbedingt, Profi-Klarinettist
zu werden.

1999-2004 studierte er am Eriwanischen Konservatorium bei
Prof. Levon Brutyan. Während der Studienzeit spielte er bereits
am Opernhaus Eriwan zweite und später auch Solo-Klarinette. 
Im Jahr 2007 kommt er nach Zürich und studiert in der Klasse von
Prof. Elmar Schmid.

Nach Abschluss des Konzertdiploms erwirbt er an der Zürcher Hochschule
der Künste auch das Lehrdiplom (Master Pädagogik).
Zur Zeit absolviert er eine Ausbildung als Klarinetten-Reparateur bei
Musikpunkt Lohri in Luzern.

Gurgen Kakoyan wohnt in Zürich und spielt gerne verschiedene Musik-Stilrichtungen von Klassik bis Folk.

     
     

sprichwort_2